Freitag 15.11.2019 18:44:07
Letztes Update 15.11.2019 18:19:23
16.11.2019 Heimkampf
20:00 KSV I - KSV Appenweier I
16.11.2019 Auswärtskampf
19:15 StTV Singen S - KSV SII
18:00 AB Aichhalden II - KSV II
11:45 AB Aichhalden SII - KSV S
11:45 ASV Nendingen S - KSV S
(Veranstalter: AB Aichhalden)
23.11.2019 Heimkampf
20:00 KSV I - RSV Schuttertal I
19:15 KSV SII - SV Dürbheim SII
1 KSV Gottmadingen I 24:0 141
2 KSV Appenweier I 19:5 90
3 RSV Schuttertal I 16:8 17
4 VfK Mühlenbach I 13:11 10
5 KSV Haslach i.K. I 10:14 2
6 RG Waldkirch-Kollnau I 10:14 -4
7 SV Eschbach 1967 I 10:14 -32
8 Olympia Schiltigheim II 10:14 -74
9 KSK Furtwangen I 6:18 -82
10 KSV I 2:22 -68

News

1 2 3 4 5 > >>
Der Tabellenzweite kommt in den Linzgau 15.11.2019 - 18:19Uhr
Oberliga: KSV Taisersdorf – KSV Appenweier (Sa. 20.00 Uhr, Ringerhalle Taisersdorf)
Aufgrund des Heimrechttausches von Vor- und Rückkampf bestreiten die Linzgauer am Samstag einen weiteren Heimkampf gegen den Tabellenzweiten KSV Appenweier. In der Vorrunde konnten sich die Gäste zu Hause mit 19:10 gegen die Taisersdorfer durchsetzen. Auch beim kommenden Duell haben die Ortenauer die Favoritenrolle inne. Die in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgten Linzgauer werden trotzdem wie schon am letzten Wochenende gegen Olympia Schiltigheim wieder alles geben und den Gästen das Siegen so schwer als möglich zu machen. Theoretisch bestehen noch Chancen, zumindest den KSK Furtwangen in den noch ausstehenden sechs Kämpfen in der Tabelle einzuholen, aber dazu muss mal ein Sieg her. Ob das gegen den Tabellenzweiten gelingt?
Das zweite Männerteam sowie die beiden Schülermannschaften tragen Auswärtskämpfe aus. Siehe Terminübersicht. (fm)
Zwei Siege fuer 1. Jugendteam 10.11.2019 - 12:00Uhr
Gute Nachrichten gibt is in diesem Jahr bei den Mannschaftskämpfen fast ausschließlich nur von der ersten Schülermannschaft des KSV Linzgau Taisersdorf. An diesem Wochenende kehrte sie mit zwei weiteren Auswärtsiegen aus Tennenbronn zurück, wobei das zweite Nachwuchsteam der Schwarzwälder auf der Matte glatt mit 31:0 bezwungen wurde. Auch das zweite Duell gegen den Nachwuchs des KSV Wollmatingen konnten die Linzgauer mit 17:12 ebenfalls erfolgreich gestalten. Mit 15:5 Punkten belegt das 1. Schülerteam des KSV den sehr uten dritten Tabellenplatz. (fm) Kämpfe
KSV Taisersdorf unterliegt wieder ganz knapp 10.11.2019 - 11:00Uhr
Oberliga: KSV Taisersdorf - Olympia Schiltigheim II 15 : 17
Einen der spannendsten Heimkämpfe dieser Saison lieferte der Tabellenletzte aus dem Linzgau gegen die in Bestbesetzung angetretenen französischen Gäste aus Schiltigheim ab. Nach den Ausfällen von Patrick Käppeler und Simon Weißhaar mussten die Gastgeber mit Darwish Mahmodi einen weiteren Leistungsträger ersetzen und hatten somit schon vor der Waage schlechte Karten gegen die in der Rückrunde noch unbesiegten Franzosen. Dennoch zeigte das gesamte Steinbockteam wiederum eine sehr gute Kampfmoral und machte das Beste aus dieser Situation. Am Ende hatten beide Mannschaften wie schon in der Vorrunde jeweils fünf Einzelsiege, jedoch wiederum mit dem besseren Ende für die Franzosen.
Der 14-jährige KSV-Youngster Luan Schmid begann im Auftaktkampf couragiert, musste aber im Bodenkampf die Überlegenheit seines drei Jahre älteren Gegners anerkennen. Gegen den 20 kg schwereren Khalid Gaziev musste Marco Martin alles in die Waagschale werfen um am Ende als 9:0 Punktsieger von der Matte zu gehen. In der Klasse bis 61kg gingen die Punkte wegen Übergewichts von Kai Philipp an die Gäste. Im Halbschwergewicht konterte Nico Schmidt geschickt und legte den Franzosen Gricha Babadjanian nach nur 30 Sekunden überraschend auf die Schultern. Anschließend war dann Konstantin Braun gegen Routinier Hamlet Hovsepian beim 0:16 chancenlos. Somit lagen die Gastgeber zur Pause mit 7:12 zurück. Den zweiten Kampfabschnitt eröffnete Uwe Weißhaar mit einem ungewohnten Aufgabesieg, da sein Gegner nicht korrekt gekleidet zum Kampf antreten konnte. Als dann Tobias Martin in einem packenden und spannenden Duell Yakhia Issayev mit 9:6 Punkten in Schach hielt, führten die Gastgeber plötzlich mit 13:12 Punkten. Anschließend konnten Sandro Martin (1:5) und Steffen Krämer (2:13) Maximalwertungen ihrer Gegner verhindern, sodass vor dem letzten Duell beim Stande von 13:17 theoretisch noch ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Marcel Käppeler gab dann im Abschlusskampf gegen Daud Issayev alles und siegte in einem hochklassigen Kampf mit 6:2 Zählern. Eine Viererwertung gegen einen der stärksten Gästeringer war einfach nicht mehr möglich, womit die fünfte Heimniederlage besiegelt war.
Die KSV-Staffel belegt mit vier Punkten Rückstand auf den KSK Furtwangen weiter den letzten Tabellenplatz in der Oberliga Südbaden. (fm) Kämpfe
Auf Niederlage folgte ein Sieg 03.11.2019 - 09:08Uhr
Ringen - ARGE-SAB Bezirksliga:
Nach der Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten KSV Gottmadingen II gelang der Linzgauer Reservemannschaft einen Tag später ein überraschender Auswärtssieg beim StTV Singen. Konnten die Linzgauer zuhause gegen die Gottmadinger vier Einzelsiege erringen, so gelangen ihnen beim StTV Singen deren sechs. Kampfentscheidend war das Duell in der Klasse bis 66kg, wo Marius Meyer trotz Punkterrückstand noch zu einem Schultersieg kam. Das Zweierteam des KSV Linzgau Taisersdorf belegt mit 4:12 Punkten weiter den vorletzten Tabellenplatz. (fm) Kämpfe
Trotz Niederlage gut gekämpft 03.11.2019 - 09:05Uhr
Oberliga: VfK Mühlenbach - KSV Taisersdorf 19 : 9
Einen Tag nach der Heimniederlage gegen Tabellenführer KSV Gottmadingen mussten sich die Linzgauer auswärts beim VfK Mühlenbach erneut geschlagen geben. Die Gäste zeigten trotz der am Ende deutlichen Niederlage eine kämpferisch starke Leistung, denn acht der auf der Matte ausgetragenen Duelle gingen über die voll Kampfzeit von sechs Minuten. (fm)
57G: Leo Tritschler - unbesetzt 4:0 KL
61F: Felix Jenter - Darwish Mahmodi 0:3 PS (1:14)
66G: Simon Volk - Kai Philipp 4:0 TÜ (15:0)
71F: Christoph Walter - Tobias Martin 0:3 PS (1:14)
75G: Paul Vollmer - Steffen Krämer 2:0 PS (6:0)
75F: Nicolai Chireacov - Marcel Käppeler 3:0 PS (9:1)
80G: Tobias Neumaier - Niklas Hermann 2:0 PS (8:4)
86F: Mario Eble - Uwe Weißhaar 0:3 PS (2:10)
98G: Alexander Müller - Nico Schmidt 3:0 PS (12:1)
130F: Patrick Schwendemann - Marco Martin 1:0 PS (8:7) Kämpfe
1 2 3 4 5 > >>