Samstag 14.12.2019 22:20:41
Letztes Update 13.12.2019 21:52:42
14.12.2019 Abschluss Verbandsrunde
Ort: Ringerhalle Nach dem letzten Heimkampf gegen den KSK Furtwangen
14.12.2019 Heimkampf
20:00 KSV I - KSK Furtwangen I
18:30 KSV II - AV Sulgen II
16:15 KSV S - AV Sulgen S
16:15 KSV S - AV Hornberg S
21.12.2019 Auswärtskampf
20:00 RG Waldkirch-Kollnau I - KSV I
20:00 AV Hornberg I - KSV II
13:45 KSV Gottmadingen SII - KSV S
13:45 SV Dürbheim S - KSV S
(Veranstalter: KSV Gottmadingen)

News

<< < 6 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>
Zweites KSV-Jugend-Event 21.07.2019 - 12:42Uhr
Am Samstag, den 20. Juli 2019 führte der KSV Linzgau Taisersdorf sein zweites Jugend-Event durch. Aufgrund der positiven Resonanz vor zwei Jahren entschloss sich der Verein zur Durchführung der zweiten Auflage dieser Veranstaltung. Erneut kämpften die Nachwuchsringer des KSV Linzgau Taisersdorf gemeinsam mit den Eltern um Punkte. Die Organisation lag wiederum in den Händen von Jugendtrainer Günter Schuster und der 1. Und zweiten Jugendleiterin Martina Lehmann und Simone Schechter.
Den Auftakt bildete ein mit Spannung erwarteter Mannschaftskampf zwischen Team ROT und Team BLAU. Als Betreuer fungierten die Eltern, die anstelle der Trainer am Mattenrand saßen. Kampfrichter war Jugendtrainer Klaus Käppeler, der die Kämpfe gut im Griff hatte.
Wie bei einem richtigen Mannschaftskampf konnte man die Kämpfe am Beamer in der Ringerhalle verfolgen. Die Nachwuchsringer lieferten sich ein spannendes Duell. Pro Einzelsieg gab es einen Punkt auf das Mannschaftskonto. Nach acht Paarungen stand es 4:4 Unentschieden, so dass das letzte Duell die Entscheidung bringen musste. Am Ende setzte sich Team ROT knapp mit 5:4 Punkten durch.
Danach dominerte das Team BLAU. Beim Lauf-Wurf-Spiel der Eltern, dem Tischtennis-Rundlauf und beim Puzzlespiel auf Zeit war das Team BLAU jeweils siegreich. Auch beim abschließenden Tauziehen setzten sich die BLAUEN klar durch. Wie vor zwei Jahren siegte Team BLAU in der Endabrechnung mit 8:5 Punkten. Sowohl bei den Ringkämpfen als auch bei den Spielen mit den Eltern wurde um jeden Punkt gekämpft und sich gegenseitig angefeuert..
Anschließend wurde gegrillt und mit weiteren Spielen auf dem Dorfplatz verging die Zeit wie im Flug, wobei die improvisierte Wasserrutsche bei den Jugendlichen aufgrund des heißen Wetters besonders gut ankam.
Medaillen für Oskar Lehmann und David Graf 07.07.2019 - 18:54Uhr
Beim stark besetzten  internationalen Jugend-Donau-Cup des ASV Nendingen gingen auch 13 Nachwuchsringer des KSV Linzgau Taisersdorf an den Start. Dabei kamen aber mit Oskar Lehmann (3. Platz) und David Graf (2. Platz) nur zwei Ringer in die Medaillenränge. Ganz gut schnitten die Linzgauer bei der C-Jugend ab, wo sie in der Vereinswertung den sehr guten 3. Rang von insgesamt 22 Teams belegten.

>>> Einzelergebnisse der KSV-L-T Teilnehmer
David Graf Turniersieger in Baienfurt 30.06.2019 - 15:51Uhr
Der KSV Linzgau Taisersdorf ging beim internationalen Karl-Heinz-Buchter Gedächtnisturnier der KG Baienfurt mit 13 Nachwuchsringern auf die Matten. Bei der C/D-Jugend konnte David Graf mit drei Schultersiegen die Goldmedaille erringen. Ebenfalls in die Medaillenränge kamen Oskar Lehmann, Jennifer Bauer, Lion Höfler und Max Gsell, die jeweils den Bronzerang belegten. In der Gesamtwertung aller Altersklassen kam der Linzgauer Ringernachwuchs den guten 5. Platz von insgesamt 25 Vereinen, dabei waren die Ringer der E-Jugend und der C/D-Jugend jeweils Zweiter in ihrer Altersklasse.
>>> Einzelergebnisse aller KSV-Teilnehmer
>>> alle Siegerlisten mit Vereinswertungen
Doppelsieg für Käppeler-Brüder in Baienfurt 29.06.2019 - 20:27Uhr
Beim Internationalen Großen Preis von Baden-Württemberg in Baienfurt war der KSV Taisersdorf an diesem Wochenende mit vier Ringern am Start. Dabei konnten die Linzgauer zwei Medaillenplätze erringen.
Im Freistil dominierte das Brüderpaar Stefan und Marcel Käppeler die Klasse bis 74kg. Marcel Käppeler startete im Pool A. Im Auftaktkampf besiegte er den Lokalmatadoren Heshmat Abari von der gastgebenden KG Baienfurt überlegen mit 14:4 Punkten. Mit zwei weiteren Überlegenheitssiegen schaffte er als Poolerster den Einzug ins Finale. Dort traf er auf seinen älteren Bruder Stefan, der in der DRB-Bundesliga für den ASV Urloffen auf die Matte geht. Stefan Käppeler hatte bei seinem Finaleinzug im Pool B eine makellose Bilanz vorzuweisen. Mit jeweils vier 10:0 Überlegenheitssiegen ging er als Favorit in den Kampf um den Turniersieg. Nach knapp sechs Minuten musste sich der „kleine“ Bruder nach großem Kampf mit 6:16 Punkten geschlagen geben. Für Stefan Käppeler war es der dritte Sieg in Folge in der Klasse bis 74kg bei diesem sehr stark besetzten internationalen Turnier. In der Klasse bis 65kg (Freistil) blieb Nick Jöhl ohne Sieg und belegte Platz sieben. Das gleiche Schicksaal ereilte Sandro Martin, der im klassischen Stil in der Klasse bis 82kg Neunter wurde. (fm).
>>> alle Einzelergebnisse
Marvin Widemann und Marcel Käppeler siegen in Triberg 01.06.2019 - 18:22Uhr
Der KSV Linzgau Taisersdorf ging beim internationalen Wasserfallturnier des SV Triberg mit 10 Ringern an den Start. Dabei konnten Marvin Widemann bei der D-Jugend und Marcel Käppeler bei den Junioren erste Plätze belegen. Bei der C-Jugend erkämpften sich Oskar Lehmann, Samuel Wocher und David Graf jeweils die Silbermedeaille. Jennifer Bauer holte sich bei den Mädchen die Bronzemedaille. In der Gesamtwertung aller Altersklassen belegte der Linzgauer Ringernachwuchs den sehr guten 10. Platz von insgesamt 59 Vereinenj.
>>> alle Einzelergebnisse unserer Teilnehmer
<< < 6 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>