Montag 23.11.2020 21:03:06
Letztes Update 13.11.2020 15:20:50
05.12.2020 Heimkampf
KSV I - ASV Urloffen II
1 KSV Tennenbronn I 4:0 17
2 KSV I 2:2 -10
3 ASV Urloffen II 0:0 0
4 RG Lahr I 0:4 -7

News

1 2 3 4 5 > >>
Frank Stäbler im SWR-Fernsehen 13.11.2020 - 15:07Uhr
Programmhinweis des Südwestrundfunk (SWR)
„SWR Sport“ – Sonntagabend im SWR Fernsehen BW

Frank Stäbler (Weltmeister Ringen)
Simon Perikles (Sportmediziner)
Nico Rosberg (Formel 1-Weltmeister)
im SWR Fernsehen BW,
15.11.2020. 2020 ab 21:45 Uhr
Mehr zur Sendung: http://x.swr.de/s/12a2

Themen u. a.:

Ringen: Frank Stäbler kämpft mit den Folgen einer Covid-19 Infektion

Sporthelden 2020: Ringer Mark Bühler - hat Menschen in Marbach aus einem brennenden Haus gerettet.

Allgemein: Wie verändert die Corona-Pandemie den Sport. Welche Belastungen kommen auf die Sportler und Verbände zu? Welche gesundheitlichen Folgen hat der Stillstand in weiten Teilen des Breitensports?
Einstellung des Trainings- und Wettkampfbetriebes 28.10.2020 - 19:59Uhr
Ab 02.11. werden die Einschränkungen durch das Infektionsschutzgesetzes wieder verschärft. Das betrifft unseren Verein leider auch. Daher müssen wir das Training und den Wettkampfbetrieb ab dem 02.11. wieder einstellen. (fm)
Infoschreiben 1. Vorsitzender
Taisersdorf bei Bundesligareserve 28.10.2020 - 19:57Uhr
Südbadenliga: ASV Urloffen II - KSV Taisersdorf >> fällt aus!
Nach den bis zum heutigen Tag vorgelegenen Informationen findet der dritte Kampf des KSV Linzgau Taisersdorf in der Südbadenliga am Samstag den 30.10. bei der Bundesligareserve des ASV Urloffen II statt. Wegen der verschärften Hygiene-Schutzmaßnahmen aufgrund der Coronapandemie weicht Gastgeber Urloffen in die deutlich größere Schwarzwaldhalle in Appenweier aus. Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Anschließend findet um 19:30 Uhr das Südbadenderby in der DRB-Bundesliga zwischen dem ASV Urloffen I und der RKG Freiburg 2000 statt.(fm)
Linzgau-Ringer unterliegen beim starken KSV Tennenbronn 18.10.2020 - 12:33Uhr
Südbadenliga: KSV Tennenbronn - KSV Taisersdorf 21 : 8
Erwartungsgemäß hatte das Team aus dem Linzgau beim Regionalligisten KSV Tennenbronn eine sehr schwere Aufgabe vor sich. Trotz der Überlegenheit der Gastgeber boten die Gäste eine kämpferisch ganz starke Leistung und sorgten so für einige ganz packende Duelle. Am Ende erreichte das Team aus dem Linzgau vier Einzelsiege denen sechs teilweise hohe Erfolge der Schwarzwälder gegenüber standen. Letztendlich war das Gesamtergebnis zweitrangig, es zählte der Einsatz unter Wettkampfbedingen, den die Ringer der beiden Vereine in den letzten Monaten schmerzlich vermissten.
Wie schon beim Kampf in Lahr mussten die Taisersdorfer die ersten drei Duelle abgeben. Zunächst war Luan Schmid gegen den zweifachen Deutschen Jugendmeister Thomas Eckhardt chancenlos. Nach einem 1:8 Pausenrückstand kam Schwergewichtler Nico Schmidt besser in den Kampf, musste sich aber mit 3:12 geschlagen geben. Nach zunächst ausgeglichenem Kampfverlauf (4:4) kam Philipp Schneider (61kg) in die gefährliche Lage und wurde geschultert. Marco Martin (98 kg) geriet zunächst gegen Thorsten Götz mit 1:2 in Rückstand. Danach bestimmte der Linzgauer Routinier das Geschehen, sammelte Punkt um Punkt und siegte in der fünften Minute überlegen mit 17:2 Zählern. Einen spannenden und sehr hochklassigen Kampf lieferten sich in der Klasse bis 66kg Dario Dittrich und David Brenn, die beide schon international für den DRB im Einsatz waren. Zunächst dominierte der Schwarzwälder Brenn und führte zur Pause bereits mit 10:2 Punkten. Dann kam Dittrich immer besser zurecht und schaffte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 12:12. Brenn konterte und ging seinerseits wieder mit 15:12 in Führung, ehe der Gottmadinger im Dress der Linzgauer mit dem Schlussgong den Kampf mit 15:16 hauchdünn für sich entschied. In der Klasse bis 86kg kämpfte Uwe Weißhaar gegen Jonas Schondelmaier zwar verbissen, konnte aber eine 6:11 Punktniederlage nicht verhindern. Ebenfalls chancenlos war der junge Tom Stoll (71kg) aus Gottmadingen, der die technische Überlegenheit des mehrfachen DM-Teilnehmers und Tennenbronner Routiniers Fabian Reiner anerkennen musste. Einen sehr spannenden Kampf auf Augenhöhe lieferten sich Marcel Käppeler und Timo-Marcel Nagel. Nach einem 4:4 Pausenstand setzte sich der Linzgauer am Ende knapp mit 8:7 Punkten durch. Patrick Käppeler (75Akg) konnte sich zu Beginn der zweiten Runde etwas absetzen und gegen Robin Moosmann mit 10:3 in Führung gehen. Am Ende hielt er mit 10:5 Punkten die Oberhand. Gegen Lukas Brenn, dem DM-Zweiten der A-Jugend der vergangenen zwei Jahre hielt Steffen Krämer bis zur Üause gut mit. In der zweiten Runde dominierte der Heimringer und siegte vorzeitig mit 15:0 Punkten. (fm)

Die Ergebnisse im Einzelnen:
57F: Thomas Eckhardt - Luan Schmid 4:0 TÜ (15:0)
61G: Hadis Vehapi - Philipp Schneider 4:0 SS (12:4)
66F: David Brenn - Dario Dittrich 0:1 PS (15:16)
71G: Fabian Reiner - Tom Stoll 4:0 TÜ (20:5)
75F: Robin Moosmann - Patrick Käppeler 0:2 PS (5:10)
75G: Lukas Brenn - Steffen Krämer 4:0 TÜ (15:0)
80F: Timo-Marcel Nagel - Marcel Käppeler 0:1 PS (7:8)
86G: Jonas Schondelmaier - Uwe Weißhaar 2:0 PS (11:6)
98F: Thorsten Götz - Marco Martin 0:4 TÜ (2:17)
130G: Maximilian Mond - Nico Manuel Schmidt 3:0 PS (12:3)
Kämpfe
KSV Taisersdorf kämpft gegen Regionalligisten 17.10.2020 - 10:08Uhr
Südbadenliga: KSV Tennenbronn - KSV Taisersdorf
Am Samstag bestreiten die Ringer des KSV Linzgau Taisersdorf ihren zweiten Kampf in der Südbadenliga beim KSV Tennenbronn. Wie die Linzgauer vor zwei Wochen so konnten auch die Tennenbronner ihren Kampf bei der RG Lahr am vergangenen Wochenende knapp gewinnen. Die Gastgeber, deren Einserteam ja eigentlich in der Regionalliga beheimatet ist, haben gegen den mit zwei Ringern des KSV Gottmadingen verstärkten Verbandsligisten aus dem Linzgau sicherlich die Favoritenrolle inne. Kampfbeginn in Tennenbronn ist um 20.00 Uhr. (fm) Kämpfe
1 2 3 4 5 > >>