Mittwoch 14.04.2021 06:38:55
Letztes Update 04.04.2021 11:25:21
Mitglied werden
Unterstützen Sie den KSV Linzgau Taisersdorf, werden Sie Mitglied. Nachfolgendes Formular gut leserlich ausfüllen und an Vereinsanschrift (siehe Formular) senden oder mailen.
>> Antragsformular neu (PDF)
>> Satzung KSV-L-T
>> Datenschutzordnung KSV-L-T
>> Beitragsordnung KSV-L-T
>> Ehrenordnung KSV-LT
>> Jugendordnung KSV-L-T

Vorläufige Terminlisten 2021
- Verbandsliga - RHL I
- Landesliga - RHL II

Erinnern Sie sich noch an 2000?
weiterlesen
Infos von der ARGE-SAB
> Homepage Bezirk I
23.04.2021 50+1-JAHRE KSV LINZGAU TAISERDORF
Am Wochenende vom 23. bis 25. April 2021 sollten die im letzten Jahr ausgefallenen Veranstaltungen nachgeholt werden. Aufgrund der aktuellen Pandemiebestimmungen wurde auch diese Veranstaltung abgesagt.
1 KSV Tennenbronn I 4:0 17
2 KSV I 2:2 -10
3 ASV Urloffen II 0:0 0
4 RG Lahr I 0:4 -7

News

<< < 215 216 217 218 219 220 221 222 223 > >>
Taisersdorf II besiegt Winzeln 02.12.2007 - 18:39Uhr
ARGE-Bezirksliga: KSV Taisersdorf II - KSV Winzeln 22 : 18
Gegen den Tabellennachbarn lieferte sich die Taisersdorfer Regionalligareserve einen sehr spannenden Kampf, der erst nach dem Fünf-Rundensieg von Hans Hering im letzten Einzelduell zu Gunsten der Gastgeber entschieden wurde. Die Linzgauer liegen nach diesem Sieg auf dem gesicherten sechsten Tabellenplatz. (fm) Bilder | Kämpfe
Marco Martin war der Held des Abends 02.12.2007 - 00:26Uhr
Regionalliga: KSV Taisersdorf - KSV Hofstetten 25 : 15
Marco Martin Unter keinem guten Stern stand der Rückkampf der Linzgauer Regionalligaringer gegen den KSV Hofstetten. Sowohl Urs Geßler als auch Michael Amann mussten verletzungsbedingt ersetzt werden. Und so pokerten die Gastgeber wie schon im Vorkampf mit der endgültigen Aufstellung und hatten damit das Glück auf ihrer Seite. Der erst 14-jährige Marco Martin ersetzte Urs Geßler, Andreas Rinderle rückte eine Klasse höher und wurde von Alexander Heschele vertreten. Mario Häuslbauer wechselte von Greco auf Freistil. Doch als die Schwarzwälder fast mit ihrer besten Garnitur über die Waage gingen, gab es bei den Linzgauern zunächst etwas lange Gesichter. Dies änderte sich jedoch schlagartig, als im dritten Duell Marco Martin seinen 12 Jahre älteren Gegner schon in der zweiten Minute schultern konnte. Außerdem konnten die Höfler-Brüder mit ihren Höchstsiegen zur 13:6 Halbzeitführung beitragen. Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Überlegenheitssieger Mario Häuslbauer sowie Aufgabesieger Stefan Auer brachten die Taisersdorfer vor über 200 Zuschauern mit 21:6 uneinholbar in Führung. Den sechsten Einzelsieg erkämpfte sich Andreas Rinderle. Da der nächste Gegner der Linzgauer, TSV Musberg, sich überraschend eine Niederlage einhandelte, liegt das Taisersdorfer Team nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten. (fm) Bilder | Kämpfe
Vorletzter Heimkampf gegen Hofstetten 30.11.2007 - 15:09Uhr
Regionalliga: KSV Taisersdorf – KSV Hofstetten (Sa. 20.00 Uhr, Ringerhalle)
Im vorletzten Heimkampf dieser Saison trifft der Regionalligist KSV Linzgau Taisersdorf auf den KSV Hofstetten. Seit dem Jahr 2001 sind die beiden südbadischen Teams in der Regionalliga 11 Mal gegen einander angetreten. Dabei gab es sechs Siege für die Linzgauer, fünf Mal hieß der Sieger KSV Hofstetten. Allein diese Bilanz sagt alles über die Brisanz dieser Begegnung auf der 10x10 m großen Ringermatte. Die Gäste, die durch verletzungsbedingte Ausfälle einige Kämpfe verloren, haben am letzten Wochenende gezeigt, dass ihre Leistungsträger Mario Allgaier und Stefan Schwendemann wieder einsatzbereit sind. So können sich die Ringerfans im Linzgau auf einen spannenden Regionalligakampf freuen, bei dem die Entscheidung über Sieg und Niederlage wohl wie schon so oft erst in den letzten beiden Einzelkämpfe fallen wird. Um 17.15 Uhr bestreitet die dritte Mannschaft als Sieger der Bodenseegruppe den ersten Finalkampf gegen den Sieger Schwarzwaldgruppe, KSV Tennenbronn III. Um 18.15 Uhr trifft die zweite Männermannschaft des KSV Linzgau in der Bezirksliga auf den KSV Winzeln I. (fm) Kämpfe
KSV II unterliegt beim Tabellenführer 25.11.2007 - 19:16Uhr
StTV Singen - KSV Taisersdorf II 23 : 16
Kämpfe
Linzgauer auch bei RSL 2000 erfolgreich 24.11.2007 - 22:21Uhr
Regionalliga: RSL 2000  – KSV Taisersdorf 9 : 31
Die Ringerstaffel des KSV Linzgau Taisersdorf blieb auch beim Regionalliga-Schlusslicht RSL 2000 Sandhofen/Lampertheim in der Rückrunde weiter ungeschlagen. Während die Gäste aus dem Linzgau ihren siebten Sieg in Folge feierten, blieben die Gastgeber weiter sieglos und müssen wohl am Ende der Saison in die Oberliga Nordbaden absteigen. Wie bereits vor zwei Wochen beim TSV Ehningen war der Mannschaftskampf bei einer 20:0 Führung zur Pause bereits so gut wie entschieden. Mit Remo Martin, Frank Höfler, Marco Martin, Daniel Höfler und Peter Ertl konnten alle fünf eingesetzten KSV-Ringer eine Höchstwertung erzielen. Nach der Pause machte dann Michael Amann mit einem Punktsieg alles klar und erhöhte auf 23:0. Ebenfalls erfolgreich war Stefan Auer mit einem 3:2 Rundensieg sowie Andreas Rinderle, der durch Technische Überlegenheit erfolgreich war. Beeindruckend auch die Bilanz der Höfler-Brüder, die in dieser Saison in 14 Kämpfen unbesiegt sind. Durch diesen Erfolg konnten die Taisersdorfer ihren hervorragenden dritten Tabelleplatz verteidigen. Gleichzeitig verlor der unmittelbare Verfolger SRC Viernheim, sodass die Linzgauer jetzt vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten haben.(fm) Kämpfe
<< < 215 216 217 218 219 220 221 222 223 > >>