Freitag 26.02.2021 21:59:06
Letztes Update 10.02.2021 19:55:16
Mitglied werden
Unterstützen Sie den KSV Linzgau Taisersdorf, werden Sie Mitglied. Nachfolgendes Formular gut leserlich ausfüllen und an Vereinsanschrift (siehe Formular) senden oder mailen.
>> Antragsformular neu (PDF)
>> Satzung KSV-L-T
>> Datenschutzordnung KSV-L-T
>> Beitragsordnung KSV-L-T
>> Ehrenordnung KSV-LT
>> Jugendordnung KSV-L-T


Erinnern Sie sich noch an 2000?
weiterlesen
Infos von der ARGE-SAB
> Homepage Bezirk I
10.03.2021 Bezirkstag
19:00 Ort: Trainungszentrum AC Villingen bzw. bei entsprechender Corona-Lage als Online-Bezirkstag
23.04.2021 50+1-JAHRE KSV LINZGAU TAISERDORF
Am Wochenende vom 23. bis 25. April 2021 sollen die im letzten Jahr ausgefallenen Veranstaltungen nachgeholt werden.
1 KSV Tennenbronn I 4:0 17
2 KSV I 2:2 -10
3 ASV Urloffen II 0:0 0
4 RG Lahr I 0:4 -7

News

<< < 222 223 224 225 226 227 > >>
Wanja Schuster siegt in Mühlenbach 16.09.2007 - 20:00Uhr
Beim Jugendturnier des VfK Mühlenbach gingen gingen sieben Nachwuchsringer aus Taisersdorf auf die Matte. Sie erreichten folgende Platzierungen:
E-Jugend:
22 kg: 2. Steffen Krämer (5 Teilnehmer)
25 kg: 1. Wanja Schuster (5 Teilnehmer)
30 kg: 2. Platz Eric Lutz (8 Teilnehmer)
D-Jugend:
31 kg: 3. Platz Raffael Michel (6 Teilnehmer)
38 kg: 7. Platz David Lippner (16 Teilnehmer)
         12. Platz Marius Krämer (16 Teilnehmer)
46 kg: 4. Platz Leon Schuster  (43 Teilnehmer)
Vereinswertung: 6.Platz von 20 Vereinen.
Taisersdorf unterliegt beim Tabellenführer knapp mit 17 : 21 15.09.2007 - 10:00Uhr
Erwartungsgemäß hatten die Linzgauer beim nordbadischen Zweitligaabsteiger und Tabellenführer einen schweren Stand. Bis zur Pause konnten sie nur zwei Siege duch Frank Höfler (4:0) und Daniel Höfler (3:2) erringen und so lagen sie schon deutlich mit 8:13 Punkten zurück. Die zweite Kampfhälfte verlief ausgeglichener, wobei Mario Häuslbauer (3:1), Tobias Martin (3:0) und Andreas Rinderle (3:0) mit ihren Siegen das Ergebnis noch etwas positiver gestalten konnten. Kämpfe
Linzgauer beim Tabellenführer in Berghausen 14.09.2007 - 20:00Uhr
Am Samstag bestreitet Regionalligist KSV Linzgau Taisersdorf seinen ersten Auswärtskampf beim KSV Berghausen. Wenn die Linzgauer beim Zweitligaabsteiger und aktuellen Tabellenführer nicht unter die Räder kommen wollen, müssen sie sich gegenüber dem Heimkampf vor einer Woche gewaltig steigern. Die Nordbadener verfügen über eine sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft, wobei Steffen Armbruster (55kg), Norbert Kollar (60kg), David Muller (66kg), Daniel Ringwald (74kg) und Vjatcheslav Kolossov (84kg) sehr gutes Zweiligaformat besitzen und kaum zu besiegen sind. Die Taisersdorfer tragen dieses Mal nicht die Last des Favoriten und so kann man gespannt sein, wie sich sich in Berghausen aus der Affäre ziehen.
Die zweite und dritte Mannschaft müssen ebenfalls auswärts bei SV Dürbheim antreten.
Kämpfe
SWR-Fernsehen berichtet über "Martinstag" 10.09.2007 - 18:30Uhr
Im Rahmen des ersten Kampftages in der A-Klasse Bodensee gingen in der dritten Mannschaft des KSV Linzgau Taisersdorf gegen den KSV Wollmatingen II nur Ringer mit dem Nachnamen “Martin” an den Start. Dieses erst- und wohl auch einmalige Ergeignis begleitete ein Fernsehteam des SWR. Der Bericht über diesen Kampf sendet der SWR voraussichtlich am Dienstag, den 18.9.2007 ab 18.45 Uhr in der Landesschau. Sollte sich an der Sendezeit noch etwas ändern, so werden wir dies hier mitteilen. Pressebericht Südkurier
Kämpfe
Taisersdorf unterliegt Mühlenbach in letzter Sekunde mit 18:19 09.09.2007 - 10:00Uhr
Nach einem hochdramatischen und an Spannung kaum zu überbietenden Regionalligakampf mussten sich die Linzgauer buchstäblich mit dem Schlussgong zum Saisonauftakt auf heimischer Matte den Gästen aus Mühlenbach geschlagen geben. Nach neun Kämpfen stand es vor dem letzten Duell 16:16 unentschieden, so dass der letzte Kampf zwischen Andreas Rinderle und Arnold Allgaier die Entscheidung bringen musste. Auch dieses Duell war sehr ausgeglichen und nach vier Kampfrunden stand es 2:2. Im  fünften und alles entscheidenden Kampfabschnitt musste sich der Linzgauer trotz einer 3:0 Führung noch mit 3:7 geschlagen geben, sodass die Gäste die Matte als Sieger verlassen konnten. Zunächst verliefen die Kämpfe für die Linzgauer noch nach Plan, wenn auch der eine oder andere Punkt etwas leichtfertig verschenkt wurden. Urs Geßler sowie Frank und Daniel Höfler holten mit ihren Siegen die Punkte zur 11:7 Pausenführung. Doch nach der Halbzeit riss der Faden bei den Gastgebern und so zogen die Gäste mit drei Siegen auf 13:16 davon. Tobias Martin konnte dann mit seinem Sieg für die Linzgauer noch zum 16:16 ausgleichen. Kämpfe
<< < 222 223 224 225 226 227 > >>