Sonntag 05.12.2021 21:49:50
Letztes Update 15.04.2021 14:27:51
Mitglied werden
Unterstützen Sie den KSV Linzgau Taisersdorf, werden Sie Mitglied. Nachfolgendes Formular gut leserlich ausfüllen und an Vereinsanschrift (siehe Formular) senden oder mailen.
>> Antragsformular neu (PDF)
>> Satzung KSV-L-T
>> Datenschutzordnung KSV-L-T
>> Beitragsordnung KSV-L-T
>> Ehrenordnung KSV-LT
>> Jugendordnung KSV-L-T

Vorläufige Terminlisten 2021
- Verbandsliga - RHL I
- Landesliga - RHL II

Erinnern Sie sich noch an 2000?
weiterlesen
Infos von der ARGE-SAB
> Homepage Bezirk I
1 KSV Tennenbronn I 4:0 17
2 KSV I 2:2 -10
3 ASV Urloffen II 0:0 0
4 RG Lahr I 0:4 -7

News

<< < 217 218 219 220 221 222 223 224 225 > >>
Rekordsieg beim TSV Ehningen 11.11.2007 - 01:15Uhr
Regionalliga: TSV Ehningen – KSV Taisersdorf 4 : 35
Wesentlich einfacher als von den Taisersdorfern erwartet gestaltete sich der Rückkampf beim Tabellenvorletzten. Auch der TSV Ehningen konnte den in der Rückrunde noch unbesiegten Linzgau-Express nicht stoppen. Die Württemberger brachten zwar mit dem wieder genesenen Maik Busch einen starken Ringer ins Team zurück, doch gleichzeitig verzichteten sie komplett auf ihre ausländischen Gastringer. Somit stand schon nach dem Wiegen fest, dass die Gäste wohl nicht allzu stark gefordert werden. Nach fünf Kämpfen führten die Taisersdorfer nach Siegen von Remo Martin, Frank Höfler, Urs Geßler, Daniel Höfler und Peter Ertl in rekordverdächtiger Kampfzeit mit der Maximalpunktzahl von 20:0, so dass die zahlreich mitgereisten Fans bereits in der Pause allen Grund zum Feiern hatten. Bereits im sechsten Kampf fiel die Entscheidung über den Gesamtsieg, als Michael Amann auf 24:0 erhöhte. Mario Häuslbauer, Andreas Rinderle und Tobias Martin waren die weiteren Siegringer in der Linzgauer Mannschaft. Somit wurde der 32:3 Heimsieg nochmals getoppt und mit 35:4 ein neuer KSV-Rekord in der Regionalliga aufgestellt. Mit diesem Erfolg konnte man den dritten Tabellenplatz vor dem punktgleichen TUS Adelhausen II verteidigen. (fm) Kämpfe
KSV fährt mit Respekt nach Ehningen 07.11.2007 - 20:12Uhr
Regionalliga: TSV Ehningen - KSV Taisersdorf (Sa. 20:00 Uhr, Sporthalle Schalkwiesen)
Am Samstag müssen die Linzgauringer als neuer Tabellendritter beim TSV Ehningen antreten. Von der Papierform her eine lösbare Aufgabe, doch darf der Gegner nicht zu leicht genommen werden. Im Vorjahr gab es in der Rückrunde gegen diesen Gegner die einzige Heimniederlage. Außerdem hatten die Ehninger bisher sehr viel Verletzungspech, so dass sie, wenn alle an Bord sind, wesentlich stärker antreten können. Für die Rückrunde haben sie sich zusätzlich mit einem Ungarn in der Klasse bis 55 kg verstärkt. Der hohe 32:3 Heimerfolg aus der Vorrunde wird mit Sicherheit kein Maßstab für den Rückkampf sein, doch sollte ein knapper Auswärtssieg durchaus im Bereich des Möglichen liegen.
Die dritte Mannschaft muss zum Lokalderby nach Stockach (20.00 Uhr) und die zweite Schülermannschaft muss um 18.00 Uhr beim Nachwuchs des StTV Singen auf die Matte.(fm) Kämpfe
Reserve verliert knapp gegen Dürbheim 04.11.2007 - 14:21Uhr
ARGE-Bezirksliga: KSV Taisersdorf II - SV Dürbheim 19 : 22
Die Regionalligareserve des KSV Linzgau Taisersdorf konnte endlich wieder einmal komplett antreten. Gegen die starke württembergische Mannschaft des SV Dürbheim gelangen den Gastgebern durch Lulcim Ademaj, Günter Schuster, Hans Gering, Thomas Stadler und Dennis Stricker fünf Einzelsiege. Die Gäste konnten jedoch die höheren Wertungen erzielen und deshalb die Matte als Sieger verlassen. (fm) Bilder | Kämpfe
Taisersdorf schlägt Tabellenführer Berghausen 04.11.2007 - 01:19Uhr
Regionalliga: KSV Taisersdorf - KSV Berghausen 23 : 17
In sehr guter Verfassung präsentieren sich die Regionalligaringer des KSV Linzgau Taisersdorf zu Beginn der Rückrunde. Nach dem hohen Auswärtssieg in Mühlenbach brachte man nun dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer KSV Berghausen die erste Saisonniederlage bei. Bis zur Pause kam das Linzgauer Team nach dem hart umkämpften Fünf-Runden-Sieg von Frank Höfler, dem Blitzschultersieg von Urs Geßler sowie dem Aufgabesieg von Daniel Höfler auf 12:9 Punkte. Mario Häuslbauer erhöhte für die Gastgeber nach der Halbzeit dann auf 16:9, ehe die Nordbadener mit zwei Maximalsiegen den Spieß umdrehten und nach acht Kämpfen mit 16:17 in Führung gingen. Die beiden Taisersdorfer Weltergewichtler Andreas Rinderle und Tobias Martin ließen dann aber nichts mehr anbrennen und holten die entscheidenden Punkte zum sensationellen Sieg gegen die Gästemannschaft. Mit nunmehr 14:8 Punkten kletterten die Linzgauer auf Grund des besseren Kampfpunkteverhältnisses auf den dritten Tabellenplatz vor den punktgleichen Teams des TUS Adelhausen II und dem KSV Hofstetten. (fm) Bilder | Kämpfe
Linzgauer empfangen den Tabellenführer 01.11.2007 - 18:00Uhr
Regionalliga: KSV Taisersdorf – KSV Berghausen (Sa. 20.00 Uhr)
Am Samstag kommt es in der Ringerhalle in Taisersdorf zu einem absoluten Spitzenkampf. Die Gastgeber empfangen den bisher ungeschlagenen Zweitligaabsteiger und Tabellenführer KSV Berghausen. Bereits in der Vorrunde zeigten die Linzgauer bei der knappen 17:21 Niederlage in Berghausen, dass sie gegen diese Mannschaft nicht ganz chancenlos sind. Die favorisierten Gäste sind mit Norbert Kollar, Steffen Armbruster, David Mullar, Frederic Koch in den leichten Klassen sehr gut besetzt und kaum zu besiegen. Außerdem besitzen sie mit dem russischen Greco-Spezialisten Viatcheslav Kolossov den stärksten Ringer der Regionalliga in der Klasse bis 84 kg. Die Taisersdorfer werden auf jeden Fall hoch motiviert in diesen Spitzenkampf gehen und versuchen, dem Tabellenführer das Siegen so schwer als möglich zu machen. Die Vorkämpfe der beiden Schülermannschaften beginnen bereits um 15.00 Uhr. Um 18.15 Uhr trifft die zweite Männermannschaft auf den starken SV Dürbheim. (fm) Kämpfe
<< < 217 218 219 220 221 222 223 224 225 > >>